Heute ist der Tag gekommen um den Leuten, welche in Vorfreude darauf gewartet haben, dass sich die PEGIDA-Organisationen deutschlandweit entzweien, zu zeigen, wie mächtig eine Volksbewegung sein kann.

PEGIDA und LEGIDA haben zusammen die 10 Punkte-Thesen für unser zukünftiges gemeinsames Auftreten erarbeitet. Angesichts der Vorreiterrolle von Dresden wird dieses Papier unter dem Namen DRESDNER THESEN für unsere Arbeit verbindlich sein.

Wir sehen darin nicht nur einen Schulterschluss im Wortlaut, sondern auch einen Schulterschluss bei der organisatorischen Arbeit. Dies schafft neue Kapazitäten im deutschlandweiten Ausbau der PEGIDA-Orga.

Unser Hauptaugenmerk wird weiterhin auf den Sorgen und Nöten der Menschen, hier in Ihrer Heimat, liegen. In den nächsten Wochen werden weitere Schritte folgen, um uns zu konstituieren.

Die Thesen wurden heute Vormittag in Leipzig, Dresden und Chemnitz an öffentliche Gebäude "angeschlagen".

 

Thomaskirche Leipzig

 

Nikolaikirche Leipzig

Hier findet Ihr nun auch einen Spenden-Button. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns damit unterstützt, jede Spende wird natürlich mit Diskretion behandelt. Bis zur Freischaltung unseres LEGIDA e.V. Kontos müssen wir auf Paypal ausweichen. Wir sind auf Eure Unterstützung angewiesen. Vielen Dank liebe Unterstützer!

 

Leipzig, 15. Februar 2015

Das Orga-Team der LEGIDA

Um die Kommentarfunktion nutzen zu können, bitte anmelden.

Kommentare  

+2 # Hagen 2015-02-15 19:03
*Beifallklatsch* :)

Beim Lesen der 10 Thesen sind bei mir einige Fragezeichen aufgetaucht:
Was ist z.B. mit den Medien? Dürfen die weiter ungestraft einseitige Hetze verbreiten? Wie wäre es mit einer Ausweitung des Begriffs der Volksverhetzung in Hinsicht auf die Manipulation der öffentlichen Meinung?
Warum wollen wir als Volk nicht wenigstens unsere öffentlich-rechtlichen Informationsquellen an die guten Sitten - Nächstenliebe, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit - binden?
+1 # Gerd 2015-02-16 10:11
Allzu breit seit Ihr vom Organisationsteam in Fragen des Dialoges auch nicht aufgestellt.
+1 # Gerd 2015-02-16 10:53
Da auf NASI Books eine Studie der Bertelsmann Stiftung angesprochen, Bertelsmann ist Teil des Systems.

Mit dem Tittytainment (sie kennen den Autor?) wird jeder Mittelstand verschwinden und wir haben dann rund 80% Hunger / Elend zu cirka 20% naja und das 1% welches jetzt "nur" 50% der Welt besitzt dürfte dann minimum 96% allen Realwirtschaftlichen Reichtums in seinen Händen halten.

Werde ich nochmal freigeschaltet?
+1 # Gerd 2015-02-16 13:32
Gericht entscheidet Legida darf nicht durch Leipzig marschieren

http://www.focus.de/politik/deutschland/unmittelbare-gefahr-legida-darf-nicht-durch-leipzig-marschieren_id_4479177.html

Ja seit wann ist Wandern | Spazieren | Pilgern denn marschieren?

Ist ein Teil von Legida System, oder warum werde ich nicht mehr freigeschaltet?

Ist Legida für den NATO Krieg gegen Russland?
+1 # Kai Mudrich 2015-02-17 17:58
Hallo Gerd,

Du bist doch freigeschalten. ;-)

gruß mutzel
+1 # Hasso Hass 2015-02-17 02:52
Ich denke, daß sich im Punkt 1 ein gravierender Fehler eingeschlichen hat:
... der Genderisierung und der Frühsexualisierung. Erhalt der sexuellen Selbstbestimmung.
Eine sexuelle Selbstbestimmung kann es nicht geben, da Geschlecht von der Natur (oder auch Gott) vorgegeben wurde.
Zu Punkt 2 und 3:
Deutschland ist überfüllt, Mensch und Natur leiden. Auch beim besten Willen können wir keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen, egal welche Menschen oder Rassen hierein strömen. Dafür Ursachenbekämpfung und das Übel in den Entwicklungsländern lösen (keine Kriege mehr).
Nach den schweizer Volksbegehren: ECOPOP
Zu Punkt 10:
Zur Ablehnung von TTIP, CETA und TISA könnte man ein allgemeines Gentechnik-Verbot einfügen, denn es ist Teufels-Küche und gegen die Schöpfung (Natur) gerichtet.
Desweiteren ein konsequentes Verbot der Chemtrails (unsere Super-Grünen interessiert das überhaupt nicht, sind ja nur dumme Verschwörungstheorien).
siehe auch:
http://heimattreu-naturkonservativ.npage.de/chemtrails.html
http://heimattreu-naturkonservativ.npage.de/warum-die-gruenen-niemals-eine-oekopartei-sein-koennen.html
http://heimattreu-naturkonservativ.npage.de/gegensatz-urchristen-zu-judeochristen.html
+1 # Hagen 2015-02-17 22:22
Lieber Hasso,

(und ich muss auch Gerd Recht geben) allzuviel an Dialog läuft hier nicht - anscheinend sind alle schon auf FB, und wir sind nur die letzten hier, die das Licht ausmachen sollen?
Ich möchte nur auf einen Punkt von dir eingehen, weil ich ihn interessant finde, und zwar Gentechnik-Verbot.
Wir Menschen sind, so aberwitzig es klingen mag, als Abbild des Schöpfers geschaffen. Das heißt, wir haben selbst schöpferische Kräfte - z.B. eben auch, das Genom in unserem Sinne zu verändern. Daraus ergibt sich für mich die Frage: wenn wir die Aufgabe haben, über die Schöpfung zu herrschen, bedeutet das nicht auch, Genome zu unserem Vorteil oder zum Vorteil anderer Arten zu verbessern?
Ich denke folgendermaßen: wir Menschen betreiben seit Jahrtausenden Züchtung, um z.B. den Ertrag in der Landwirtschaft zu steigern. Diese Methoden sind heute sehr weit entwickelt: weißt du, wie man heute "klassische Züchtung" betreibt? Man setzt Saatgut hohen Dosen radioaktiver Strahlung aus und erzeugt damit eine Unzahl von Mutationen. Dann lässt man es zu Pflanzen heranwachsen und selektiert die Individuen mit den gewünschten Eigenschaften. Das Resultat kannst du z.B. im Baumarkt kaufen :)
Ich will damit sagen: wenn z.B. Greenpeace die Gentechnik verbieten will - die Aktivisten mögen dies aus Verantwortung für unsere Zukunft heraus tun - ich kann dafür aber keinen wirklich stichhaltigen Grund finden.
Ich denke, es gibt keine Technologie, die ohne Gefahr ist - denk an ein einfaches Messer: du kannst damit Kartoffeln schälen oder jemanden erstechen - es kommt einzig allein darauf an, ob wir es zum Nutzen oder zum Schaden anwenden, und das liegt in unserer Verantwortung!
+2 # Hasso Hass 2015-02-18 23:18
Hallo Hagen,
Danke an Dein Interesse, mich verwundert, daß es überhaupt jemanden interessiert.
Bei Einführung des TTIP wären in Europa alle Tore zur Gentechnik geöffnet, mit seiner verheerenden Wirkung. Jahrtausende alte Samen und Sorten würden damit unwiederbringlich verloren gehen. Die Natur hat in Jahrmillionen durch Versuch und Irrtum diese Vielfalt hervorgebracht. Da aber der Mensch niemals Gott sein kann, denn er müßte göttlich allwissend sein, kann er nicht an seiner Schöpfung herumpfuschen. Der Mensch ist schon immer in den Naturkreisläufen eingebunden und kann niemals über der Natur stehen (wie es die falschen links versifften Grünen nicht begreifen).
Der Forschung sind deshalb ethische Grenzen gesetzt, wie die Spaltung der Atomkerne und die Manipulierung der Zellkerne.
Ich bin daher jahrzente lang politisch aktiv in nationalen sowie in erzkonservativen Verbänden (u.a. Natur-u. Tierschutz, Veganer usw.) Daher die angegebenen Links.
WICHTIG :
Am Fr. den 20. Febr. ist eine Kundgebung+Spaziergang in Wurzen (18.°° Markt)
Es spricht u.a. der Leipziger Franzose :
http://heimattreu-naturkonservativ.npage.de/wurzen-zeigt-wies-geht-spontandemo-nun-auch-in-wurzen.html
+1 # Hasso Hass 2015-02-18 01:38
Nachtrag:
Der äußerst wichtige Punkt der vermeintlichen 'ewigen Kriegsschuldkult' der Deutschen ist herausgestrichen wurden. Tatsache ist doch, daß man in dieser Bananenrepube nicht mal trauern darf, wie jetzt in Dresden wegen dem Bombenholo. Die Opferzahlen von etwa einer halben Mill. sind jetzt auf 25 000 runter gefälscht wurden!!
WICHTIG !
Am 12.Feb. fand in Wurzen eine Spontan-Demo statt.
Nun findet am Fr. 20.02. die nächste Kundgebung statt. Hier das Video:
http://heimattreu-naturkonservativ.npage.de/wurzen-zeigt-wies-geht-spontandemo-nun-auch-in-wurzen.html
Bitte um Teilnahme
+1 # Kupfer 2015-02-18 12:35
Hallo,
mal eine meiner Meinung nach wichtige Sache für das weitere Gelingen der Veranstaltungen:Ihr müßt DRINGEND etwas an der Attraktivität und Aktualität dieser Internetseite tun.Die von der Dresdner Pegida ist da hervorragend.Sowohl von der Schnelligkeit der Bearbeitung wie auch von den Themen.Ich weiß,Ihr macht das alles nebenberuflich,aber daran führt heutzutage kein Weg vorbei.Ich würde es übernehmen,aber ich hab keine Ahnung von Internet.Vielleicht findet sich ja einer aus Eurem näheren Umfeld.Denkt mal drüber nach.
+2 # Andreas 2015-02-19 08:31
Andi’s Blog
Wenn es darum geht Menschen zu mobilisieren um in einen Krieg zu ziehen, sehe ich es mit Augen eines Politikers der durch Studien gesagt bekommt, dass der Ur-Deutsche Kriegsmüde sei und an keinem Werk des Handelns teilnehmen würde. Wie bekommt man genügend Soldaten in einem Staat zusammen um ein Krieg führen zu können, wenn das eigene Volk ablehnt? Richtig! Über Zuwanderung...
Die Zeit ist gekommen nach vielen Jahren wieder mal ein Krieg zu führen. Die Rohstoffe werden knapp und würde unseren Wohlstand schmälern, wenn du mit dem Rücken zur Wand stehst hast du keine andere Wahl mehr um deinen Wohlstand halten zu wollen.
Unsere Politik will keinen fairen Handel mit anderen Ländern, sondern sie möchten die Rohstoffe für lau und setzen beispielhaft dafür die Existenz anderer Völker aufs Spiel.
Lasst uns dagegen angehen und denen zeigen das wir so was nicht wollen.
Wir sind das und ein Volk
+2 # RS 2015-02-20 01:07
Ich bin dabei zur Zeit kann ich nur mit Spenden helfen. Aber wenn ich gesund bin Laufe ich wieder wie 1989.
Und wer was Spenden kann, der sollte es tun auch wenn es nur paar € sind Kleinvieh macht auch Mist. Der € ist sowieso nichts wert.
Wir müssen alle zusammenhalten.