Wir haben heute unseren Youtube-Kanal eröffnet. Zudem könnt ihr Mitglied in unserer Facebook-Gruppe Legida-Videos und Texte werden. Dort könnt ihr aktuellen Videos und Texte zu Legida mit einbringen. Eurer Einverständnis vorausgesetzt und nach Prüfung durch uns, werden wir sie dann bei Bedarf mit veröffentlichen.

Zukünftige Videos von unseren Legida Spaziergängen findet ihr auf Youtube in unserem Channel LEGIDA Offiziell

Lügenpresse, kann man dieses Wort eigentlich inhaltlich noch toppen? Würde nicht besser willkürliches Beugen von Zahlen und Tatsachen, dem Gerecht werden? Ist es strammes abarbeiten der Vorgaben aus dem Leipziger Rathaus-Vierjahresplan? Ergötzt man sich an der eigenen Naivität mit Fakten spielen zu dürfen? Oder ist gezieltes Aufhetzen des Volkes auf einander?

Unser Beileid gilt allen Betroffenen, welche gestern an Leib und Seele sowie Eigentum Schaden genommen haben, gefördert durch diese unsäglichen Auswüchse staatlich geförderter Intoleranz. Wir richten heute noch auf unserer Webseite eine Button ein, wo sich betroffen melden können. Wir werden jeden einzelnen Fall prüfen lassen und bei Aussicht auf Erfolg das Klageverfahren anbieten.

BILD und die LVZ haben sich in den letzten Tagen geradezu in Gentleman-Manier um Wortbeiträge von uns bemüht. Wir haben Ihnen auch versprochen bei seriöser Berichterstattung unsere Meinungen immer aktuell veröffentlichen zu lassen. Werte Presse, das war nicht nur ein klassisches Eigentor heute, nein das war der journalistische KO! LEGIDA lehnt in Zukunft jegliche Zusammenarbeit mit den beiden Verlagen von BILD und LVZ und deren angeschlossenen Schwestermedien zu 100% ab. Vielen Dank für nichts.

In eigener Sache:

Wir werden in den letzten Tagen mit Anfragen gerade zu überhäuft. Wir können leider nicht alles zeitnah abarbeiten. Deshalb nicht böse sein, wenn mal keine Antwort kommt. Unser achtköpfiges Orgateam arbeitet in Vorbereitung des 12. Januar und der kommenden Spaziergänge auf Hochtouren. Aufgrund der sich ankündigenden höheren Teilnehmerzahlen haben wir eine Bitte:

Wir benötigen noch eine höhere Anzahl an Ordnern. Jeder der mitmachen möchte, bitte meldet euch per PN / E-Mail mit Telefonnummer bei uns, wir kontaktieren euch dann.

Weiterhin würden wir uns freuen, wenn ihr für den Spaziergang Taschenlampen / LED Lichter mitbringen könntet, KEINE Kerzen. Deutschland und Sachsenfahnen sind auch erwünscht, um die Verbundenheit zu unserer Heimat zum Ausdruck zu bringen. Zu unterlassen sind Fahnen in Bezug auf extremistische Parteien, Vereinigungen oder historische Ereignisse.

Um Störern möglichst keine Chance zu geben, wird es durch unsere Ordner zur Kontrolle von Plakaten, Flyern und Ähnlichem kommen. Das ist in unserem aller Sinne.

Unser Spaziergang ist durch die Polizei abgesichert. Genau wie in Dresden, will die Polizei mit dem Gesicht nur in eine Richtung stehen, in die Richtung unserer politischen Gegner und selbsternannten Moralapostel. Wir werden jedes Anzeichen von Gewalt und Hetze in unseren Reihen sofort unterbinden. WIR BLEIBEN FRIEDLICH! Es wird zu den üblichen Beleidigungen durch die Antifa kommen. Bei der Kundgebung stehen sie, geführt durch Frau Nagel, hinter dem Zaun zur Einfahrt zum Zentralstadion / Red Bull Arena. Beim Spaziergang werden wir mit entsprechenden Unflätigkeiten am Waldplatz rechnen müssen. Lasst euch nicht provozieren, das ist deren Angst um ihre Meinungshoheit hier in Leipzig. Ihre Angst ist berechtigt!

Wir wünschen uns allen einen ruhigen Spaziergang durch eines der schönsten Jugendstilviertel in Europa. Wir sehen uns auf jeden Fall auch die nächsten Montage!

GANZ WICHTIG! Nachfolgend könnt ihr die Auflagebestimmungen (PDF-Download, BITTE SORGFÄLTIG LESEN!!!) der Stadt Leipzig lesen. Diese sind strikt einzuhalten. 

Das Orga Team.

 

Downloads:

Der Zulauf der unverblendeten Mitbürger reißt nicht ab, uns erreichen immer mehr Mails mit Zustimmungen und Solidaritätsbekundungen.
Natürlich ist die Politik nicht blind auf Ihrem „rechten“ Auge und versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern. So soll mit aller Macht die Zahl der Spaziergänger am Montag minimiert werden. Die Leute sollen eingeschüchtert werden. Wie Mopo24 heut früh berichtete, soll der Geheimdienst  vor linken Anschlägen am Montag gewarnt haben. Uns scheint es so, dass der Herr Meyer-Plath Handlanger, eines in die Ecke getriebenens Systemes, ist. Der Geheimdienst warnt schon lange vor radikalen Linken, heute kommt das Papier ganz zufällig in die MoPo.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

DIE POLIZEI WIRD FÜR UNSERE SICHERHEIT SORGEN!

Sorgen macht man sich, dass wir eine höhere Teilnehmerzahl erreichen werden, als die Mitbewerber aus dem Rathaus. Facebook-Likes sind keine Teilnehmer, ihr No-Legida Strategen!

Uns erreichte die Mail eines aufrechten Demokraten, welche zeigt, wie viel Angst die herrschende Kaste vor ihrem eigenen Volk hat. Studenten werden in ihrer freien politischen Entscheidung beeinflusst, Rektoren schwingen sich zum Richter über Gut und Böse auf. Ob ein volljähriger Bürger, noch dazu mit einem höheren Schulabschluss, nicht allein in der Lage ist, für sich zu bestimmen? Die Bürger, die sich mit UNS versammeln, tun die aus freien Stücken, Gegendemonstranten mehrheitlich nicht!

GENAU AUS DIESEM GRUND GEHEN WIR AUF DIE STRASSE!