Liebe Freunde. Am Mittwoch werden erstmals Teilnehmer aus verschiedensten Deutschland-GIDAs, im Schulterschluss, bei uns in Leipzig laufen. In absoluter Hochachtung vor dem bisherigen, in Dresden durch die Pegida Geschaffenen, stellen wir das zentrale Positionspapier der PEGIDA dem Unserem einher und mit auf unsere Webseite. Wir vertrauen auf einen demokratischen Diskurs und werden dazu jedem die Möglichkeit geben, sich mit seiner Bürgermeinung einzubringen. Es gilt das Gleiche wie für Brüder, Leipzig und Dresden gemeinsam, alleine ist man einsam.
 
Die sechs Forderungen von PEGIDA/LEGIDA:

  1. Die Schaffung eines Zuwanderungsgesetzes, welches die unbestritten notwendige qualitative Zuwanderung regelt und die momentan gängige, unkontrollierte quantitative Zuwanderung stoppt! Dies sollte nach dem Vorbild von Kanada oder der Schweiz erfolgen!
  2. Die Aufnahme eines Rechtes auf und der Pflicht zur Integration! Diese Pflicht zur Integration beseitigt, wenn sie denn wirklich kommt, viele Ängste der Menschen zum Thema Islamisierung, Überfremdung und Verlust unserer Kultur automatisch!
  3. Wir fordern eine konsequente Ausweisung bzw. ein Wiedereinreiseverbot für Islamisten und religiöse Fanatiker, welche unserem Land den Rücken gekehrt haben um in heiligen Kriegen zu kämpfen!
  4. Wir fordern die Ermöglichung direkter Demokratie auf Bundesebene auf der Basis von Volksentscheiden.
  5. Wir fordern ein Ende der Kriegstreiberei gegen Russland und ein friedliches Miteinander der Europäer ohne den zunehmenden Verlust an Autorität für die Landesparlamente der einzelnen EU-Staaten durch die irrwitzige Kontrolle aus Brüssel.
  6. Wir fordern mehr Mittel für die Innere Sicherheit unseres Landes! Dies umfasst einen sofortigen Stopp beim Stellenabbau der Polizei und die Ausstattung selbiger mit den erforderlichen, zeitgemäßen Mitteln um den gewachsenen Anforderungen gerecht zu werden!

Noch ein paar kurze Infos für Mittwoch:


Die Polizei wird für unsere Teilnehmer, in Absprache mit uns, ein Sicherheitkonzept entwicken, welches ein entspanntes Kommen und Gehen zur und nach der Veranstaltung gewährleistet. Wir stehen mit dem Namen LEGIDA für ein absolut gewaltfreies und demokratisches Auftreten. Personen, welche mit gewaltverherrlichenden Plakaten, entsprechend "uniformiert" oder alkoholisiert auftreten, wird der Zugang zum Kundgebungsort durch die Ordnungskräfte verwehrt.


Keine GEWALT! Wir sind das Volk! Für unsere Heimat!

TREFFPUNKT: 21.01.2015 18:30 UHR
ORT: AUGUSTUSPLATZ LEIPZIG
 
 

LEGIDA steht zu 100% hinter seinen Freunden aus Dresden.

Leipzig hat morgen früh 09:00 Uhr eine Sicherheitskonferenz mit den staatlichen Stellen.

LEGIDA beugt sich NICHT dem islamischen Terror! Wir stellen aber das höchste Gut, das Leben von jedem über alles. Deshalb obliegt es jedem einzelnen sich genau zu überlegen, ob er am Mittwoch mit spaziert. Wir achten eure Entscheidung egal, wie sie ausfällt. Alles weitere zu diesem Thema kommt morgen nach der Sicherheitskonferenz.

Das Orga Team Leipzig

Hier unser Aufruf für den 21.01.2015 18:30 Uhr in Leipzig auf dem Augustusplatz.

Bitte auf allen möglichen Kanälen verbreiten! 

Wir stehen mit unserer Bürgerbewegung noch ganz am Anfang. Aber wir sind uns zu 100% sicher, das wir wachsen und Erfolg haben werden.
Auch dieser Künstler steht am Anfang und wird Erfolg haben. Ein wunderbarer Song der uns gewidmet ist.

Anhören und genießen, über Geschmack beim Musikstil, lässt sich bekanntlich nicht streiten . Aber er trifft den Nerv dieser Zeit.

Hier das Video:

Oder in unserem Youtube-Channel LEGIDA Offiziell

An die Oberen der Stadt Leipzig. Ihre Verwaltungsbehörde hat uns am Dienstag, in einem 90 minütigen Gespräch, einen Kompromiss bezüglich unserer ursprünglich geplanten Route abgerungen. Sie wollte uns, trotz aller Personen- und Sachschäden am 12.1., wieder in das Waldstraßenviertel schicken. Das haben wir kategorisch abgelehnt. Wir haben uns, bezeugbar durch alle 12 anwesenden Personen, auf eine Route geeinigt!


Heute gegen 16:00 erdreisten Sie sich, uns in das Ordnungsamt zu berufen, um uns eine neue Sachlage zu präsentieren. Es hätte sich im hohen Hause, beim Ausräumen einer Schublade, eine, im Namen des Superintendenten der Thomaskirche gefertigte, ERSTANMELDUNG für unsere Route angefunden, auf Grund derer wir unser Recht auf die ausgewählte Route nicht ausüben könnten. Wir sollten neu verhandeln!!!!


Für wie naiv halten Sie uns eigentlich?


Sie haben heute das auf den Weg gebracht, was eigentlich noch Zeit bedurft hätte. Konnte für Sie nicht nachvollziehbar sein, dass es einen Schulterschluss zwischen Leipzig und Dresden gibt?


An alle Leipziger, an alle Sachsen, an alle Bürger in Deutschland, wir haben für nächste Woche, den 21. Januar, einen Spaziergang angemeldet, für ALLE die sich unter dem Namen Pegida vereinigt fühlen. Wir laufen den historischen 89 iger Ring um Leipzig. Wir zeigen Deutschland und der Welt: „WIR SIND DAS VOLK!“

 

DATUM: 21.01.2015 18:30UHR

TREFFPUNKT: Augustusplatz Leipzig